Ihr Portal für Rechtsanwälte
in Deutschland und Europa

Neueste Meldungen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Goolge+ und Facebook?

Facebook und Google zwei mächtige amerikanische Konzerne. Facebook, ein Unternehmen, das rund um das soziale Netzwerk entstanden ist, und Google, die Suchmaschine, die laut eigener Aussage das Ziel verfolgt, „die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein zugänglich und nützlich zu machen“.

Mit Google+ wurde auch im Suchmaschinen-Konzern 2011 eine soziale Plattform geschaffen, mehr als sechs Jahre nach dem Start von Facebook startete man den Versuch dem sozialen Netzwerk Konkurrenz zu machen.


hier weiterlesen!

Tipps zum Facebook Marketing

Social Media Kanäle wie Facebook gewinnen bei nahezu allen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Facebook dient nicht nur dazu, bestehende Kunden über neue Produkte auf dem Laufenden zu halten und die Kunden somit zu binden, sondern auch dazu, neue Kunden und Interessenten zu generieren.


Voraussetzung ist jedoch, dass die firmeneigene Facebook-Seite ansprechend gestaltet ist und regelmäßig neue Inhalte geliefert werden. Im folgenden erhalten Sie 3 wertvolle Tipps, wie Sie Facebook für Ihr Unternehmen nutzen können und damit erfolgreich werden.


hier weiterlesen!

Die 5 stärksten Social Netzwerke

Facebook: Mit mehr als 2,2 Milliarden regelmäßig aktiven Nutzern ist Facebook nach wie vor das größte soziale Netzwerk im World Wide Web.


Seit ihrem Launch im Jahr 2004 hat die einstige Plattform für Studenten der Harvard Universität eine beachtliche Entwicklung hingelegt. Heute ist Facebook für Privatpersonen jeden Alters wie auch für Unternehmen fester Teil des digitalen Alltags. Zahlreiche Funktionen stehen mittlerweile bereit, sich mit seinen Freunden auszutauschen oder um eine Zielgruppe anzusprechen. Die große Nutzerzahl und die Möglichkeit, Werbeanzeigen sehr genau und zielgruppenorientiert zu platzieren, macht Facebook für Unternehmen interessant.


hier weiterlesen!

Hinweispflichten des Betreibers einer Waschstraße

WaschanlageBetreibern von Autowaschstraßen kommt eine besondere Hinweispflicht zu. Das entschied kürzlich der Bundesgerichtshof (BGH), der einem Kläger rund 1223 Euro Schadensersatz zusprach, da dessen Fahrzeug in einer Waschstraße beschädigt wurde.



Der Kläger besuchte mit seinem BMW die Waschstraße der Beklagten. Es handelt sich dabei um eine vollautomatische Waschanlage, durch welche die Autos von einem Schleppband gezogen werden. Die linken Räder der Autos befinden sich dabei auf dem Förderband, die rechten laufen frei über den Boden. Vor dem Fahrzeug des Klägers befand sich ein Mercedes, hinter ihm ein Hyundai.



hier weiterlesen

Das Erbschaftsrecht: Planungssicherheit zu Lebzeiten

ErbschaftsrechtKaum ein anderes Rechtsgebiet verbindet so viele Ebenen wie das Erbschaftsrecht miteinander.

Schätzungen zeigen, dass im Jahr 2020 knapp 330 Milliarden € vererbt werden. Das ist viel Geld, das idealerweise schon zu Lebzeiten im Sinne der Erblasser auf dem Papier verteilt werden sollte. Nicht selten zeigt sich nämlich nach einem Trauerfall eine besonders prekäre Situation. Die Erben können sich untereinander nicht einigen, oder sind mit dem letzten Willen des Verstorbenen nicht einverstanden.


hier weiterlesen!

Neues Recht: Das ändert sich 2018 für Onlinehändler

OnlinerechtAb dem 1. Januar 2018 gilt das reformierte Kaufrecht, dessen Änderung allerdings fast nur die sogenannten Einbaufälle betrifft.

Es galt Streitigkeiten beizulegen, wer haften muss, wenn bei fehlerhaft gelieferter Ware eine gesetzliche Nacherfüllungspflicht besteht, die Ware aber bereits eingebaut wurde und nun ein kostenintensiver Aus- und erneuter Einbau ansteht. (Beispielsweise bei Elektro-Einbaugeräten, Fliesen etc.)



hier weiterlesen!

Verkehrsrecht 2018 – Welche Änderungen gibt es?

Bankkonto Probleme PaarMit dem Jahreswechsel in das Jahr 2018 sind im Verkehrsrecht neue Regelungen in Kraft getreten. Sie zu kennen, ist für jeden Fahrzeughalter und Fahrer unerlässlich, da vor allem die Strafen zum Teil deutlich angehoben worden sind. Im deutschen Recht gilt der Grundsatz, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützen kann.



Daher sollte sich jeder Verkehrsteilnehmer mit der Gesetzesnovelle im Verkehrsrecht beschäftigen.

hier weiterlesen!